LOGIN:to.get.net|
  • Anmeldung
  • Termine
  • Kategorien
  • Nachwuchs
  • Grußwort
  • FAQ
Sie befinden sich hier: Deutscher Verpackungspreis // Teilnehmen // FAQ 

Welche Vorteile bringt die Teilnahme?

Die Teilnahme am Deutschen Verpackungspreis bringt Ihnen eine Reihe von Vorteilen.

  • Öffentlichkeitswirksame und wertbeständige Würdigung Ihres Unternehmens, Ihrer Marke, Ihrer Leistungen und Ihrer Produkte.
  • Gewinnen Sie Trophäe und Urkunde und werben Sie zeitlich und räumlich unbegrenzt sowie ohne Lizenzkosten mit dem Gewinner-Siegel.
  • Profitieren Sie von unserer Öffentlichkeitsarbeit. Wir präsentieren und würdigen Ihre siegreichen Innovationen über die Fachpresse, unsere Onlineseiten und Social-Media-Kanäle sowie auf Messen.
  • Alle Teilnehmer des Wettbewerbs können ihre Verpackungslösung kostenfrei in die Innovationsbörse eintragen.
  • Messen und überprüfen Sie Ihre Leistungen und Ideen in einer fairen und transparenten Leistungsschau.
  • Kommen Sie zur Preisverleihung und treffen Sie Juroren, Wettbewerber und ausgewähltes Fachpublikum.
  • Die Gewinner des Gold-Awards werden im Rahmen eines speziellen Festakts bekannt gegeben und ausgezeichnet. Als Höhepunkt der Feier stehen die Gold-Gewinner im Zentrum von Laudatio und Bühnentalk mit ausgewählten Gästen aus der Branche. Alle Sieger und Gold-Gewinner werden im Anschluss an die Veranstaltung über Presseaussendungen, auf Social-Media-Kanälen und auf der Webseite des Deutschen Verpackungspreises bekanntgegeben und gewürdigt.
  • Alle Gewinner erhalten auf Wunsch Bild- und Textmaterial für die eigene PR-Arbeit.
  • Alle Preisträger sind für die Teilnahme am World-Star, dem Welt-Verpackungspreis der World Packaging Organisation, qualifiziert (ausgenommen Verpackungsmaschinen). Alle Sieger des Nachwuchspreises haben das Recht sich für den WorldStar Student Award zu bewerben.

Nach oben

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können alle Teilnehmer der Wertschöpfungskette „Verpackung“. Das beinhaltet unter anderem:

  • Verpackungsentwickler und Designer
  • Hersteller von Verpackungen (Packstoffe wie auch Packmittel und Packhilfsmittel)
  • Verwender von Verpackungen (Lebensmittel, Pharma, Kosmetik, technische Artikel etc.)
  • Marken- und Handelsunternehmen
  • Werbe-, Marketing- und Consultingunternehmen
  • Lager-, Logistik- und Transportunternehmen
  • Unternehmen der Maschinen-, Automatisierungs- und Prozesstechnik (als Gesamtkonzept oder über hervorzuhebende Detailkonstruktionen)

Als „German Open“ steht der Verpackungspreis Teilnehmern aus dem In- und Ausland offen.

 

Teilnehmer müssen über die entsprechenden Rechte an den Einreichungen verfügen und dürfen keine Patent- und/oder Lizenzrechte verletzen. Verstöße führen zur Aberkennung der Prämierung.

 

 

Nach oben

Wie gehe ich vor?

Schritt 1:
Sammeln der benötigen Informationen zu Ihrer Einreichung.

Schritt 2:
Ausfüllen und absenden des Online-Formulars und eventuellen Zusatzmaterials (Beschreibungen, Bilder, Skizzen, Fotos, Patente).

Schritt 3:
Anmeldebestätigung und Kennziffer erhalten. Teilnahmegebühr fristgerecht begleichen. Eintrag in die Innovationsbörse möglich.

Schritt 4:
Wettbewerbsmuster mit Kennziffer versehen und fristgerecht einsenden.

Schritt 5:
Die unabhängige Fachjury ermittelt die Gewinner des Deutschen Verpackungspreises und vergibt aus dem Kreis der Prämierten einige wenige Gold-Awards. Die Entscheidung der Jury wird öffentlich bekannt gegeben.

Schritt 6:
Feierliche Bekanntgabe und Würdigung der Preisträger und Gold-Award-Gewinner auf einer öffentlichen Festveranstaltung mit Fachpublikum und besonderen Gästen aus der Branche.

Nach oben

Was muss ich einschicken?

1. Anmeldeformular

Das vollständig ausgefüllte Teilnahmeformular muss das dvi innerhalb der Ausschreibefrist erreichen.

2. Original gefüllte Packungen und Leermuster in ausreichender Anzahl*

Wir bitten um die Zusendung von mindestens 3 Wettbewerbsmustern. Im Falle von Groß-Transportverpackungen oder Displays ist in der Regel ein Muster ausreichend. Verderbliche oder sehr wertvolle Güter bitte als Attrappen einsenden. Bei Schwer- und Schwerstgutverpackungen genügt ein maßstabgerechtes Modell. Individuelle Anfragen bitte mit dem dvi klären.

3. Weitere Unterlagen nach Bedarf

Sofern zur Erläuterung der Konstruktion oder Wirkungsweise hilfreich: Beispielsweise Zuschnitt, Querschnitt, Zeichnung, Fotos, Funktionsskizzen, Prüfzertifikate und Patenturkunden.

*Wichtige Hinweise für Muster und original gefüllte Packungen

  • Das dvi vergibt mit der Anmeldebestätigung eine Kennziffer für jeden Wettbewerbsbeitrag. Diese Kennziffer sollte möglichst deutlich an den Mustern angebracht werden, ohne jedoch deren Gesamteindruck zu beeinträchtigen.
  • Für die Kategorien Transport- und Displayverpackungen sowie für große Verpackungen genügt eine gefüllte und eine leere Verpackung. Ggf. reichen als Füllgut auch Leermuster oder Attrappen aus, wenn die Funktion und Ansicht der Verpackung gewährleistet wird.
  • Um eine neutrale Bewertung sicherzustellen, sollten keine Angaben auf den Einsender, Designer, Hersteller oder Verwender hinweisen.

Bitte fragen Sie uns im Einzelfall. Wir machen Ihre Teilnahme so einfach wie möglich.

 

Das dvi darf Muster zurückweisen, die den Wettbewerbsbedingungen nicht entsprechen. Lässt das dvi eine eingereichte Verpackungslösung nicht zum Wettbewerb zu, so erhält der Einreicher die Teilnahmegebühr voll erstattet.

Nach oben

Wie viele Verpackungspreise werden verliehen und in welchen Kategorien?

Der Deutsche Verpackungspreis wird in den Wettbewerbs-Kategorien und nach transparenten Kriterien vergeben. Die Jury wird im Normalfall in jeder Kategorie mehr als einen Preisträger ermitteln. Abhängig von der Preiswürdigkeit kann aber auch nur eine einzige oder gar keine Einreichung prämiert werden. Es gibt an dieser Stelle keine Rangordnung der Preisträger.

Um der Jury jedoch die Gelegenheit für eine zusätzliche, lobende Erwähnung zu geben, erhalten einige wenige Verpackungspreisträger als besondere Auszeichnung den Verpackungspreis in Gold.

Nach oben

Wer beurteilt die eingesandten Verpackungslösungen?

Die Jury besteht aus unabhängigen und überparteilichen Experten aus Fachverbänden, Unternehmen, Forschung und Lehre. Wir informieren Sie gerne ausführlich über die Juroren.

Die Preisträger erklären sich damit einverstanden, dass ihre Wettbewerbsbeiträge seitens des Veranstalters zu Ausstellungs- und Publikationszwecken genutzt werden dürfen.

Mit der Anmeldung erkennen die Teilnehmer die Teilnahmebedingungen und die Entscheidung der Jury an. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Nach oben

Bis wann muss der Wettbewerbsbeitrag eingeschickt werden?

Alle benötigten Dokumente und Exponate müssen bis zum Ende der Einreichungsfrist abgesendet sein. Da sich die Daten jährlich leicht ändern können, informieren Sie sich bitte unter Termine.

Nach oben

Wohin schicke ich den Wettbewerbsbeitrag?

  • Schriftliche Unterlagen senden Sie direkt an das dvi (per Post oder online), Wettbewerbsmuster senden Sie bitte, mit deutlicher Kennzeichnung „Deutscher Verpackungspreis“ sowie der Kennziffer Ihres Beitrags (erhalten Sie nach der schriftlichen Anmeldung vom dvi) an:

    Schenker Deutschland AG
    Deutscher Verpackungspreis 2019
    Kennziffer: _____________
    Messezentrum 1
    D-90471 Nürnberg


    Bitte schreiben Sie keinen Empfänger auf Ihr Paket! Dies kann die Zuordnung enorm beeinträchtigen.
  • Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an das dvi:
    Deutsches Verpackungsinstitut e. V.
    Tel. +49 30 8049858-0
    info@verpackung.org
  • Die Rücksendung der Exponate erfolgt ausschließlich auf Wunsch und eigene Kosten.

Nach oben

Was kostet die Teilnahme?

Reguläre Teilnehmer zahlen 400 EUR für die erste Einreichung und 300 EUR für jeden weiteren eingereichten Wettbewerbsbeitrag (jeweils zzgl. MwSt.).

Die Teilnahme am Nachwuchspreis ist kostenlos. Teilnehmer tragen lediglich die Portokosten.

Nach oben

Wen frage ich, wenn ich Fragen habe?

Rund um organisatorische Fragen steht Ihnen Maria Lindenhain gerne zur Verfügung.

Bei fachbezogenen Fragen oder Hilfestellung bei der Einreichung kontaktieren Sie bitte Lena Sellschopf.

Deutsches Verpackungsinstitut e. V.
Tel. +49 30 8049858-0
info@verpackung.org

Nach oben

Wer stellt eigentlich die Trophäe für den Verpackungspreis her?

Signum

Signum ist der Spezialist für ausgezeichnete Pokale und Awards und bietet individuelle Sonderanfertigungen für würdige Preisverleihungen komplett von Entwurf bis Herstellung.

www.signum-pokalmanufaktur.de

Idee und Gestaltung: Prof. Birgit Weller | use-id Berlin

Nach oben